EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

„Ich hör‘ wohl nicht richtig?!“ – Berufliche Teilhabe von Menschen mit einer Hörbehinderung

Bildbeschreibung: Jemand der ein Hörgerät in der Hand hält.
Foto: © Mark Paton

Wie können Menschen mit einer Hörbehinderung möglichst gut am Berufsleben teilhaben? Antworten auf diese Frage gibt der neueste Band der REHADAT-Wissensreihe mit dem Titel „Ich hör‘ wohl nicht richtig?!“. Die Veröffentlichung soll dabei helfen, Hörbeeinträchtigungen besser zu verstehen, und beschreibt Hilfsmittel und Möglichkeiten zur Gestaltung der Arbeit.

Hochrechnungen zufolge gibt es in Deutschland acht Millionen erwachsene Menschen mit einer so gravierenden Hörbeeinträchtigung, dass eine Hörhilfe oder medizinische Behandlung notwendig ist. Eine REHADAT-Befragung von Menschen mit eingeschränkter Hörfähigkeit ergab, dass drei Viertel von ihnen herausfordernde Hörsituationen im beruflichen Alltag erleben. Gut die Hälfte fühlte sich nicht ausreichend zum Thema „Hörbeeinträchtigung und Beruf“ informiert. Ein Viertel der Befragten kritisierte eine wenig unterstützende Unternehmenskultur.

Die Ergebnisse dieser Befragung sind in die neueste REHADAT-Wissensreihe eingeflossen. Die Broschüre „Ich hör‘ wohl nicht richtig?!“ beschreibt kommunikationsfördernde, organisatorische und technische Lösungsansätze, um Arbeitsbedingungen an die Bedürfnisse von Beschäftigten mit Hörbehinderung anzupassen.

Darüber hinaus erhalten Interessierte unter Kapitelüberschriften wie „Meine Arbeit ist mir wichtig“, „Verstehen bedeutet dazugehören“, „Auf den ersten Blick sieht man nichts“, „Für Flurfunk fehlt mir die Energie“ und „Ich bin ganz Ohr“ grundlegende Informationen über das Thema Hörbehinderung und deren Auswirkungen auf das Arbeitsleben.

Abonnieren Sie unseren Newsletter*

* Mit den Abonnoment des Newsletters, akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinie

Das sind z.B. Informationen über Gehörlosigkeit und Arten von Schwerhörigkeit, über Hörhilfen und weitere Hilfsmittel, Kommunikationsformen wie die Gebärdensprache, den Grad der Behinderung bei einer Hörbeeinträchtigung sowie Informationen zu Themen wie Arbeitsschutz und Barrierefreiheit – dies alles ergänzt durch drei Interviews mit Betroffenen über ihren beruflichen Alltag. Unter der Überschrift „Haben Sie noch Fragen?“ finden sich weiterführende Hinweise auf REHADAT (u. a. auf Praxisbeispiele, Hilfsmittel, Ansprechstellen, Urteile, Literaturhinweise) und externe Quellen.

Die Wissensreihe: Hörbehinderung ist unter folgendem Link abrufbar: www.rehadat.de/presse-service/publikationen.

(Quelle: REHADAT)

Autor: DVfR / © EU-Schwerbehinderung



weitere Nachrichten

Coronavirus

Aktuelle Nachrichten

Kurznachrichten

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank