Herzlich Willkommen

EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen.

 

 

 

TV-Tipp: Haben Pflegebedürftige ein Recht darauf, zu Hause behandelt zu werden?

Bildbeschreibung: Finger der einen Menschen "wegkickt".

Heute wird bei Stern TV zum Thema Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz ein Beitrag ausgestrahlt. Wann? Mittwoch, 11.09.2019, ab 22:15 Uhr bei stern TV auf dem Sender RTL. Live zu Gast im Studio: Sabine Niese.

Das Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz (RISG) hat zu starken Protesten geführt ALS-mobil e.V. hat mit einer Online- Petition auf Change.org mittlerweile über 113 Tausend Unterschriften sammel können (Link zur Petition: https://www.change.org/p/lasst-pflegebedürftigen-ihr-zuhause-stoppt-das-intensivpflegestärkungsgesetz-jensspahn-bmg-bund)

Zum Hintergrund: Seitens des Bundesministeriums für Gesundheit hat es einen Referentenentwurf zu einem "Intensivpflege- Stärkungsgesetz" gegeben (RISG). Dieses Gesetz erweckt aber den Eindruck, dass Intensiv- Beatmungspatienten, die eine intensive Betreuung benötigen, "weg gesperrt" werden. Die Gegner des Referentenentwurfes des Bundesministeriums für Gesundheit, sehen durch diesen Entwurf die Gefahr, dass ihre Selbstbestimmung eingeschränkt wird. Der Referentenentwurf des RISG sieht dem Grunde nach vor, Beatmungspatienten mit Intensivpflege nur noch in Ausnahmefällen häuslich pflegen zu lassen. (wir berichteten).

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank