EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Bis 2035 fehlen zwei Millionen barrierefreie Wohnungen

Bildbeschreibung: Mehrere Wohnhäuser in Hamburg.
Foto: © kk I EU-Schwerbehinderung

Bis zum Jahr 2035 werden in Deutschland voraussichtlich rund zwei Millionen altersgerechte Wohnungen fehlen.

Dies sei das Ergebnis der Evaluation des KfW-Förderprogramms "Altersgerecht Umbauen", teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort Drucksache: 19/24137 auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion Drucksache: 19/23600 mit. Ende 2018 habe die Anzahl der Haushalte mit mobilitätseingeschränkten Mitgliedern bei etwa drei Millionen gelegen. Aufgrund fehlender statistischer Informationen sei es jedoch nicht möglich, die Anzahl der Haushalte, die Bedarf an altersgerechtem beziehungsweise barrierefreien Wohnraum haben, exakt zu beziffern.

In der Drucksache 19/24137 heißt es:

Durch den demographischen Wandel ändert sich unsere Gesellschaft massiv. Das führt unter anderem dazu, dass der Bedarf an altersgerechtem Wohnraum in den nächsten Jahren drastisch steigen wird. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamts werden fast 40 Prozent der Gesamtbevölkerung in 20 Jahren älter als 60 Jahre sein. Wohnen im Alter ist also mehr als ein baupolitisches Thema – es ist eine gesellschaftliche Aufgabe und Herausforderung.

Die Schaffung von ausreichend barrierefreiem oder barrierearmem Wohnraum ist somit nach Auffassung der Fragesteller ein dringend anzugehendes Problem. In ihrem aktuellen Koalitionsvertrag betonen CDU, CSU und SPD, dass ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen barrierearme und barrierefreie Wohnungen und ein Wohnumfeld benötigen, in dem sie möglichst lange selbstbestimmt leben können. Klar ist aber auch, dass dieser Bedarf nicht nur durch Neubau gedeckt werden kann und zudem neben rein baulichen Voraussetzungen auch das Wohnumfeld stärker mitbedacht werden muss.

Abonnieren Sie unseren Newsletter*

* Mit den Abonnoment des Newsletters, akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinie

Abonnieren sie uns auf Google-News

Nach Angaben der Regierung wird 2021 das KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen" mit einem Volumen von 75 Millionen Euro fortgesetzt. Zudem gewähre der Bund den Ländern in den Jahren 2020 bis 2024 jeweils eine Milliarde Euro für Investitionen im sozialen Wohnungsbau. Diese Mittel könnten auch für den Bau von barrierefreien Wohnungen oder für Umbaumaßnahmen verwendet werden. Die Ausgestaltung der entsprechenden Förderprogramme liege bei den Ländern.

Autor: Bundestag/hib | © EU-Schwerbehinderung/Deutscher Bundestag



Kurznachrichten

Coronavirus

Aktuelle Nachrichten

weitere Nachrichten

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank