Herzlich Willkommen

EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen.

 

 

 

Pflegenotstand - Erste Schließung bei der AWO

wie die AWO- Hamburg in einer Pressemitteilung mitteilte, wird das erste Seniorenzentrum wegen Mangel an examinierten Pflegekräften, schließen. Betroffen ist das Seniorenzentrum, dass zum 30. Juni 2019 schließt. Die dort noch 53 befindlichen Bewohnerinnen und Bewohner, die stationär gepflegt werden, werden geeignete neue Plätze in anderen Einrichtungen erhalten. Die 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten alternative Arbeitsstellen im Hamburger Stadtgebiet.

Anm. Redaktion:

Auch wenn es sich um lokale Nachrichten handelt, haben wir diese für wichtig erachtet, zeigt diese Maßnahme doch, wie kritisch der Pflegenotstand mittlerweile ist. Das gerade eine Großstadt wie Hamburg den Bedarf an examinierten Pflegekräften nicht mehr decken kann, ist ein deutliches Signal.

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.
Unsere Android Notfall- App erhalten Sie direkt hier. Eilnachrichten gibt es  zur Zeit nur exklusiv über die Android App.

48000 Rentner steuerlich neu belastet

Bildbeschreibung: Hand die eine symbolische Kugel mit Geld hält.

Zum ersten Juli 2019 wird es für viele Rentner wieder eine Anpassung der Rentenwerte geben (wir berichteten). Damit werden ca. 48000 Steuerpflichtige mit Rente zusätzlich einkommensteuerrechtlich belastet. Das ist das Ergebnis einer kleinen Anfrage der FDP (Drucksache 19/8909) an die Bundesregierung (Antwort Drucksache 19/9506). 

Die Regierung betont dabei, dass die Steuerbelastung nicht alleine davon abhängig ist, wie hoch die Rente ist. Vielmehr entscheiden auch Werbungskosten als Ausgaben, als auch andere Einkünfte darüber, ob jemand steuerpflichtig ist.

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.
Unsere Android Notfall- App erhalten Sie direkt hier. Eilnachrichten gibt es  zur Zeit nur exklusiv über die Android App.

Rückruf von Weichkäse

Das Bundesamt für Verbraucherschutz hat im Zusammenhang mit dem Produkt Tradition Emotion, Cremier, Tradition

Chaource 250g und 500g  des Herstellers Firma LINCET
FR10399001CE für die Verpackungsgrößen 250 g bzw. 500 g folgende Warnung herausgegeben:



Die französische Firma  LINCET ruft folgendes Produkt zurück:       

Name :             Chaource 250g und 500g   

Handelsmarke :  Tradition Emotion, Cremier, Tradition

Verpackungsart :   Selbstbedienung und Theke

Charge-Nr. :            227078 

M.H.D:    Chaource 250g  = 18/05/2019, 20/05/2019, 23/05/2019

              Chaource 500g = 16/05/2019

Identitätskennzeichen :  FR10399001CE

 

wegen Verdacht auf Kontamination mit unerwünschten Bakterien (Escherichia coli) stx1 und eae. Diese können innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften MagenDarmstörungen, möglicherweise mit Blutungen, führen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich. Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und es an das Einkaufsgeschäft zurückzubringen. Menschen, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen.

 

 

 

 

Walk of Care startet heute um 14:30

Heute startet in vielen Städten die Demo Walk of Care. "Walk of Care" wird anlässlich des "Internationalen Tages der Pflegenden" heute unter anderem in Hamburg, Berlin, Aachen, Dresden und Stuttgart um 14:30 Uhr starten. Ziel ist eine Reform des Gesundheitswesens für eine menschenwürdige Pflege. Unterstützt wird diese Aktion durch einige Parteien.

Bedauernswert ist, dass die Aktionen nur lokal organisiert werden, es also keine bundeweite Gesamtorganisation gibt. Daher müssen interessierte ihre Lieblingssuchmaschine nutzen umweitere Informationen zu den lokalen Aktionen zu erhalten.

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.

Unsere Android Notfall- App erhalten Sie direkt hier . Eilnachrichten gibt es  zur Zeit nur exklusiv über die Andriod App.

 

Gute Versorgung chronisch Kranker

Die Versorgung chronisch kranker Patienten mit Arzneimitteln ist nach Darstellung der Bundesregierung gut. Für viele Erkrankungen wie etwa Augenleiden, Multiple Sklerose oder chronische Hepatitis C seien zahlreiche Medikamente mit oder ohne belegten Zusatznutzen verfügbar, heißt es in der Antwort (19/9848) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/9449) der FDP-Fraktion.

Dabei stünden den Patienten auch neu entwickelte Arzneimittel unmittelbar nach der Zulassung ohne Verzögerung durch vorgeschaltete Verfahren zur Verfügung. Aktuell bestehe daher keine Notwendigkeit, weitere Initiativen zu ergreifen.

Quelle: Heute im Bundestag (hib)

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.
Unsere Android Notfall- App erhalten Sie direkt hier. Eilnachrichten gibt es  zur Zeit nur exklusiv über die Andriod App.

Sozialer Wohnungsbau - Mangelware in Deutschland

Eigentlich ist es kein Geheimnis, dass der soziale Wohnungsbau in Deutschland immer mehr nachlässt. Dieses beweist auch die folgende Grafik:

 

Infografik: Immer weniger Sozialwohnungen in Deutschland | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Wie die Grafik ebenfalls aufzeigt, wird für 2020 ein weiterer Rückgang erwartet. Positiv sind dabei vielleicht die Entwicklungen für Neuvermietungen, mit einen leichten Rückgang von 0,24%, wobei die Bestandsmieten wiederum einen Anstieg von 0,36% im Quartal 1 2019 zum Vergleich Quartal 4 2018, erfahren mussten. 

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.
Unsere Android Notfall- App erhalten Sie direkt hier.
 

Grüne wollen Stromsperren verhindern

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert in einem Antrag (Drucksache 19/9958), die Energieversorgung für alle zu garantieren und Stromsperren grundsätzlich zu verhindern. Energiearmut sei ein zunehmendes Problem für viele Haushalte in Deutschland, die Zahl der Stromsperren habe im Jahr 2017 bei knapp 344.000 gelegen. Für die Betroffenen seien nicht nur die alltäglichen Folgen solcher Sperren eklatant, sie würden dadurch auch in eine Schuldenspirale geraten, die das Risiko, erneut mit einer Energiesperre belegt zu werden, erhöhe. Die Grünen verlangen deshalb unter anderem eine aus dem Regelsatz der Grundsicherung ausgelagerte Stromkostenpauschale, die sicherstellt, dass die tatsächlichen Kosten auch abgedeckt werden. Außerdem plädieren sie für präventive Beratung und eine bessere Schuldnerberatung für Menschen mit geringem Einkommen.

Quelle: Heute im Bundestag (hib)

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.
Unsere Android Notfall- App erhalten Sie direkt hier.
 

Bedarfsplanung für Psychotherapeuten

Die Bedarfsplanung für Psychologische Psychotherapeuten soll weiterentwickelt werden um eine "flexiblere Versorgungssteuerung" zu erreichen. Dabei ist eine Aufhebung der Bedarfsplanung nicht vorgesehen, so hieß es heute in einer Antwort (Drucksache 19/9748) auf eine kleine Anfrage der FDP (Drucksache 19/9248).

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) habe zeitnah die erforderlichen Anpassungen zu prüfen. Versicherte soll eine ausreichende Anzahl an Therapieplätzen für eine psychotherapeutische Behandlung zur Verfügung stehen.

Mit dem Gesetzentwurf zur Reform der  Psychotherapeutenausbildung solle die Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen weiter verbessert werden. Mit dem verabschiedeten Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) könne der Zugang der Patienten zur psychotherapeutischen Behandlung nochmals verbessert werden.

Quelle: Heute im Bundestag (hib)

 

Reform der Psychotherapeutenausbildung

Bildbeschreibung: Frau steht vor einem Bücherregal in einer Bibliothek.

Mit einem Gesetzentwurf zur Reform der Psychotherapeutenausbildung (19/9770) soll die Versorgung in diesem Bereich verbessert werden. Künftig soll die Psychotherapie ein eigenständiges Studienfach sein, das fünf Jahre dauert (Drei Jahre Bachelor- plus zwei Jahre Masterstudium) und mit einer staatlichen psychotherapeutischen Prüfung abgeschlossen wird.

Nach bestandener Prüfung wird die Approbation erteilt unter der Berufsbezeichnung Psychotherapeut. Die inhaltliche Ausgestaltung der Studiengänge wird in einer Approbationsordnung geregelt, die gesondert erarbeitet wird. Der neue Studiengang soll erstmals zum Wintersemester 2020 angeboten werden.

Auf das Studium folgt eine Weiterbildung in stationären und ambulanten Einrichtungen, wobei die Behandlungsleistungen der Psychotherapeuten in Weiterbildung (PiW) von den Krankenkassen vergütet werden. Mit Abschluss der Weiterbildung können sich Psychotherapeuten in das Arztregister eintragen lassen und sich für eine Zulassung im System der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bewerben.

Die künftige Ausbildung zum Psychotherapeuten soll breit angelegt sein und die Absolventen zur Behandlung von Patienten aller Altersstufen befähigen. Bisher müssen Psychotherapeuten ein Vollstudium der Psychologie mit anschließender Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten absolvieren. Für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen gelten gesonderte Vorschriften.

Die Vorlage enthält auch einen Auftrag an den Gemeinsamen Bundesauschuss (G-BA) zur Ergänzung der Psychotherapierichtlinie. Mit einer über mehrere Berufsgruppen hinweg verbesserten Koordination soll eine effektivere Vermittlung von Patienten in eine psychotherapeutische Versorgung ermöglicht werden.

Der Gesetzentwurf ist im Bundesrat zustimmungspflichtig.

Quelle: Heute im Bundestag (hib)

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.
Unsere Android Notfall- App erhalten Sie direkt hier.

SightCity - Fachmesse für Blinde und Sehbehinderte startet

Auch dieses Jahr startet mit 133 die SightCity in Frankfurt. Die SightCity ist eine Fachmesse für Blinde und Sehbehinderte Menschen und findet mit 133 Ausstellern vom 8. bis 10 Mai 2019 im Sheraton Airport Frankfurt statt. Der Eintritt ist frei. Für sehgeschädigte Besucher gibt es einen regelmäßigen Abholservice von Bahn- und Flugsteigen zu den Ausstellungsflächen.

Mehr Infos auf der SghtCity Webseite: www.sightcity.net

 

0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank