EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Soziale Kontakte in Pflegeheimen mit Bedacht ermöglichen

Bildbeschreibung: Eine ältere Frau die in die leere starrt.
Foto: © Christian Langballe

Viele Bewohner in den Pflegeheimen waren fast über ein Jahr lang isoliert von ihren Angehörigen und durften kaum Besuch empfangen. Nach dem gestrigen Impfgipfel von Bund und Ländern, appelliert die Diakonie Deutschland das in den Pflegeheimen wieder mehr soziale Kontakte ermöglicht werden sollen, da der Großteil der Bewohnerinnen und Bewohner bereits gegen das Coronavirus geimpft ist. Auf dem Impfgipfel wurden auch mehr Freiheiten für geimpfte angesprochen.

Markus Söder, der Bayerische Ministerpräsident sagte: "Jeder von uns hat Grundrechte, und sie gelten. Sie gelten für jeden. Wir haben gesagt: In der Pandemiezeit müssen wir Rechte zum Schutz aller einschränken. - Wenn aber das Robert-Koch-Institut sagt, dass jemand, der sich geimpft hat und eine Zweitimpfung hat, ein hohes Maß an Schutz bietet, dann muss man das, glaube ich, respektieren, und dann lässt sich schlecht darstellen, dass er die gleichen Einschränkungen hat wie jemand, der sich nicht geimpft hat."

Um diesen Inhalt anzusehen,
akzeptieren Sie bitte alle Cookies

Gerade auch die Pflegebedürftigen Menschen in den Alten- und Pflegeheimen, die über Monate isoliert waren und kaum Kontakt hatten zu ihren Liebsten, dürfen nicht hinten angestellt werden.

Maria Loheide, Vorständin Sozialpolitik der Diakonie Deutschland teilt mit:

"Die pflegebedürftigen Menschen in den stationären Einrichtungen haben über Monate viel mehr soziale Einschränkungen erleben müssen als andere. Deshalb ist es nur verständlich, dass die Forderungen nach Öffnungen und stärkeren sozialen Kontakten lauter werden.

Newsletter

Post von der Redaktion EU-Schwerbehinderung

Kostenlos per E-Mail in Ihrem Posteingang

Newsletter bestellen

Wir finden es wichtig, Besuche zu ermöglichen und soziale Aktivitäten in und außerhalb der Einrichtungen zu unterstützen. Dabei darf der Schutz von nicht geimpften und anderen vulnerablen Personengruppen nicht zu kurz kommen. Genau wie bei anderen geimpften Personen sollten Schutzmaßnahmen aber nur so lange gelten, bis ein sicherer Schutz für alle Menschen gewährleistet ist. Ist dies der Fall, müssen weitere Öffnungen möglich sein."

Autor: md / © EU-Schwerbehinderung



Coronavirus

Aktuelles

weitere Nachrichten

Kurznachrichten

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank