EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Totimpfstoff gegen Covid-19 - Neue Hoffnung sich gegen das Coronavirus zu schützen

Bildbeschreibung: Mehrere Impfstoffdosen auf den Covid-19" steht.
Foto: © Maksim Goncharenok

Mit Impfkampagnen wird das Ziel verfolgt, eine möglichst hohe Impfquote zu erreichen, doch diese Kampagnen kommen gerade bei Skeptikern nicht gut an. Oft ist es die Angst vor den neuartigen Impfstoffen und deren möglichen Nebenwirkungen. Dabei sind diese Sicherheitsbedenken, nach Meinung vieler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, eigentlich unbegründet,

denn durch die weltweit durchgeführten Impfungen, lassen sich Risiken oft gut abschätzen und sind mittlerweile als gering zu bewerten. "Was offensichtlich viele Menschen unter Langzeitfolgen verstehen, nämlich dass ich heute geimpft werde und nächstes Jahr eine Nebenwirkung auftritt, das gibt es nicht, hat es noch nie gegeben und wird auch bei der Covid-19-Impfung nicht auftreten", sagte etwa der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Carsten Watzl bei "Focus". "Was man bei Impfungen unter Langzeitfolgen versteht, sind Nebenwirkungen, die zwar innerhalb von wenigen Wochen nach der Impfung auftreten, die aber so selten sind, dass es manchmal Jahre braucht, bis man sie mit der Impfung in Zusammenhang gebracht hat", betont der Mediziner.

Jetzt kommt die neue Hoffnung, auch wenn selbst der Hersteller abrät auf den Impfstoff zu warten. Es ist ein sogenannter "Totimpfstoff", dass heißt ein Impfstoff mit bereits abgestorbenen Coronaviren, die aber das Immunsystem trotzdem dazu veranlassen, Antikörper zu bilden. Ob der Totimpfstoff jetzt die "Rettung" wird, ist allerdings fraglich, denn wie der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit gegenüber der "Bild" darstellt: "Es gibt zwar eine längere Erfahrung mit bestimmten Totimpfstoffen wie etwa gegen Hepatitis B, aber ein Vergleich ist schwer möglich. Jeder Impfstoff muss einzeln betrachtet und beurteilt werden."

Der Hersteller Valneva berichtet inzwischen durchaus von positive Daten, bezüglich der Wirksamkeit seines Impfstoffkandidaten. Impf-Experten, so berichtet der MDR, setzen im Kampf gegen Corona Hoffnungen auf den neuen Totimpfstoff Valneva. "Er vermittelt eine breitere Immunreaktion", sagt Dr. Thomas Grünewald, Infektiologe und Leiter Klinik für Infektions- und Tropenmedizin in Chemnitz, "und könnte für Booster-Impfungen sehr geeignet sein." Prof. Uwe Gerd Liebert, ehemaliger Direktor des Instituts für Virologie am Universitätsklinikum Leipzig, sieht zudem neue Chancen: "In Südostasien, Amerika oder Afrika gibt es viel höhere Todesfälle als bei uns. Da wäre dieser neue Impfstoff eine wirkliche Option". Als Booster-Impfstoff könnte zukünftig auch Valneva zum Einsatz kommen, glaubt Dr. Thomas Grünewald, der auch Vorsitzender der Sächsischen Impfkommission ist. "Es werden nicht nur Antikörper gegen ein Eiweißbestandteil des SARS-CoV-2 gebildet, sondern gegen mehrere. Das erhöht die Immunreaktion in der Breite auch im Vergleich zu anderen Impfstoffen", sagt er im Gespräch mit dem MDR Gesundheitsmagazin "Hauptsache Gesund".

Was die Zulassung für den neuen Impfstoff betrifft, müsse man noch geduldig sein, betonte Dr. Grünewald: "Auch wenn die Ergebnisse der Phase-3-Studie gut sind, es wird noch ein bisschen dauern, bis der Wirkstoff zugelassen wird. Denn er muss nicht nur wirksam, sondern auch sicher sein."

Autor: kk / © EU-Schwerbehinderung



Werbeblocker aktiv !

EU-Schwerbehinderung ist ein Nachrichtenmagazin und finanziert sich mit Werbung.

Um diesen Inhalt lesen zu können, schalten sie

bitte den Werbeblocker ab!

Wenn sie die Werbung zulassen, unterstützen sie uns, auch in Zukunft unser Angebot kostenlos anbieten zu können.


Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank