EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Bundesagentur für Arbeit: Mehr als 200.000 ukrainische Geflüchtete in Jobcentern registriert

Bildbeschreibung: Frontansicht eines Gebäudes der Agentur für Arbeit
Foto: © cc0 / EU-Schwerbehinderung

Von den vor dem russischen Angriffskrieg seit dem 24. Februar nach Deutschland geflohenen insgesamt rund 800.000 Ukrainerinnen und Ukrainern haben sich bisher mehr als 200.000 in Jobcentern angemeldet.

Das teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) auf Anfrage des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) mit. Die Angaben schließen alle Personen ab 15 Jahren ein.

Demnach gab es in Bayern die meisten Registrierungen: Hier meldeten sich gut 42.000 Geflüchtete in Jobcentern an. Es folgen Nordrhein Westfalen (32.000) und Baden-Württemberg (27.000).

In Berlin haben sich knapp 13.000 Ukrainerinnen und Ukrainer in einem Jobcenter registriert, um Arbeit zu finden.

Die Meldungen stammen aus Jobcentern, die gemeinsam von der BA und der jeweiligen Kommune betrieben werden. Sie machen drei Viertel aller Jobcenter aus und sind vor allem in den großen Städten angesiedelt.

Autor: © RND / Redaktion

Werbeblocker aktiv !

EU-Schwerbehinderung ist ein Nachrichtenmagazin und finanziert sich mit Werbung.

Um diesen Inhalt lesen zu können, schalten sie

bitte den Werbeblocker ab!

Wenn sie die Werbung zulassen, unterstützen sie uns, auch in Zukunft unser Angebot kostenlos anbieten zu können.


Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen

Kommentare (0)
No ratings yet. Be the first to rate!
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht
Einen Kommentar verfassen
Posting as Guest
×
Rate this post:
Suggested Locations
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank