Herzlich Willkommen

EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen.

 

 

 

Köln: Die Universitätsklinik in Köln erweitert die Versorgung für die Schlaganfallversorgung

Bildinhalt: Ein Krankenwagen von der Seite fotografiert

Die neurologische Station in der Universitätsklinik Köln wurde modernisiert. Zu “Comprehensive Stroke Unit“ diese ist auf Behandlungen von Schlaganfallpatienten eingestellt. Geroen Fink , der Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurologie sagte: „Unsere bisherigen Kapazitäten haben für die wachsende Zahl von Schlaganfallpa­tien­ten nicht mehr ausgereicht“.

Die Anzahl der Schlaganfallpatienten nimmt in Deutschland immer mehr zu durch die immer älter werden Gesellschaft. Schlaganfälle sein immer Notfälle, so die Universitätsklinik Köln. Darum muss immer schnell gehandelt werden und die Ursache ergründet werden um diese Behandeln zu können und um späteren Gesundheitlichen Folgen entgegenwirken zu können.

Ein Team sorgt sich auf der neurologischen Station „Comprehensive Stroke Unit“ von Anfang an um die Patienten bis zum Start der Rehabilitation. Die Uniklinik hat über weitere sechs Monitorbetten und ohne Monitor zwölf weitere Betten. Innerhalb der Station können die Patienten verlegt werden, wenn die erste Notfallversorgungsphase behandelt wurde und keine Monitore mehr zu Überwachung benötigt werden.

Dadurch kann der Patient vom selben Ärzte, Therapeuten- und Pflegeteam weiter behandelt werden. Nach eigenen Angaben behandelt die Klinik und Poliklinik für Neurologie der Uniklinik Köln über 50 Prozent aller stationär-neurologischen Patienten. Wir hatten damals schonmal über das Thema Schlaganfallberichtet „Heute ist Welt-Schlaganfalltag - nicht nur erkrankte sind betroffen“.

Oft denken viele das Schlaganfall erst im Alter auftritt, jedoch können auch jüngere Menschen davon betroffen sein. Deshalb ist es wichtig, dass man diesen erkennt und in den ersten Stunden handelt.

Erste Anzeichen können schwäche Anfälle sein, Lähmungen auf einer Seite des Körpers, Sehstörungen, Schwindel, Sprachschwierigkeiten. Jedoch können die Symptome unterschiedlich sein, doch im Verdachtsfall sollte unbedingt die 112 angerufen werden und die Symptome erzählt werden, denn die ersten Stunden sind entscheidend bei einem Schlaganfall um schlimmeres zu verhindern. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: schlaganfall-hilfe.de

Quelle: aerzteblatt.de

 

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.
Unsere Android Notfall- App erhalten Sie direkt hier.

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank