EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik

Barrierefreiheit im ÖPNV könnte weiter sein

Bildbeschreibung: Auf dem Bild ist ein Bus und zwei Autos zu sehen.
Foto: © kk I EU-Schwerbehinderung

Preissteigerungen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) zum Jahreswechsel, Umweltspuren, Dieselfahrverbote, „On-Demand-Mobilitätsdienste“, Elektromobilität sowie Bus- und Bahnfahren für ein besseres Klima sind aktuell wichtige Schlagwörter, aber um die barrierefreie Ausgestaltung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ist es ruhig geworden. Dabei verlangt das Personenbeförderungsgesetz bis zum 1. Januar 2022 eine vollständige Barrierefreiheit bei Verkehrsmitteln wie U-/Stadt- und Straßenbahnen, Bahnen besonderer Bauart (z. B: Schwebebahn, H-Bahn), und Linienbussen (inkl. O-Busse).

„Diese Verkehrsmittel sind gerade für Menschen mit Mobilitäts- und Sinnesbehinderungen ein unverzichtbarer Bestandteil für Mobilität und somit für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Barrierefreiheit im ÖPNV muss auch weiterhin öffentlich thematisiert und umgesetzt werden“, sagte der VdK-Landesvorsitzende Horst Vöge heute in Düsseldorf.

Barrierefreiheit hilft letztendlich allen Nutzern des ÖPNV, auch zeitweise mobilitätseingeschränkten Menschen, wie Personen mit großem Gepäck, mit Kinderwagen, Ortsunkundigen oder älteren Menschen. Aufgabenträger haben Barrierefreiheit bei der Aufstellung der Nahverkehrspläne (NVP) angemessen und diskriminierungsfrei zu berücksichtigen und Qualitätsmerkmale aufzustellen.

"Dieser Schritt ist angesichts der demografischen Entwicklung unverzichtbar. Schließlich lebten schon Ende 2018 rund zwei Millionen schwerbehinderte Menschen in NRW - Tendenz steigend. Ebenso sind ältere Bürger auf gut zugängliche und leicht benutzbare Busse und Bahnen angewiesen", machte Horst Vöge deutlich. Deshalb setzt sich der Sozialverband VdK mit seiner bundesweiten Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ auch für ein barrierefreies Nordrhein-Westfalen ein.

Autor: VdK NRW / © EU-Schwerbehinderung



Kurznachrichten

Coronavirus

Aktuelle Nachrichten

weitere Nachrichten

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank