EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik

Bundesweiter Warnstreik: Pflege-Azubis streiken "Uns wird's zu bunt"

Bildbeschreibung: Eine Frau mit einer Mundmaske die blaue Latexhandschuhe trägt.
Foto: © Ben Kerckx

In einen Warnstreik sind die Pflege-Azubis an den Asklepios-Krankenhäusern und am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) am Dienstag getreten. Mit dem Motto "uns wird's zu bunt" hatten sich die Auszubildenden am Morgen bei einer Kundgebung vor dem Gewerkschaftshaus mit Farbpulver beworfen.

Zudem haben sich Plakate hochgehalten mit der Aufschrift "Gesundheit vor Profit! Gute Pflege braucht gute Ausbildung!". Die Gewerkschaft Verdi hatte zum Warnstreik aufgerufen. So wurden laut Verdi etwa 300 der rund 1000 Auszubildenden im Pflegebereich erwartet.

ver.di fordert in der laufenden Tarifrunde die Erhöhung der Ausbildungsvergütungen und Praktikantenentgelte um 100 Euro monatlich. Darüber hinaus erwartet ver.di eine tarifvertragliche Regelung zur Übernahme von Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung sowie die Kostenübernahme eines ÖPNV-Tickets. Für die Auszubildenden in der Pflege erwartet ver.di eine zusätzliche Zulage, um die Ausbildung attraktiver zu machen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter*

* Mit den Abonnoment des Newsletters, akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinie

Abonnieren sie uns auf Google-News

„Die Arbeitgeber jammern über Fachkräftemangel. In dieser Tarifrunde können sie ein Signal setzen und in gute Ausbildungsqualität und attraktivere Bedingungen für Auszubildende investieren“, so Werneke weiter. Stattdessen schwebe den Arbeitgebern ein möglichst billiger Tarifabschluss vor. „Das reicht nicht. Und übrigens: Die Ausbildungsvergütung ist kein Taschengeld – sie wird dringend gebraucht, unter anderem für steigende Mieten.“

Autor: kk / © EU-Schwerbehinderung



Kurznachrichten

Coronavirus

Aktuelle Nachrichten

weitere Nachrichten

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank