Herzlich Willkommen

EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen.

 

 

 

Für alle die Rat suchen gibt es kostenlos die Pflegestützpunkte

Die Pflegestützpunkte sind Anlauf stellen für Pflegebedürftige und deren Angehörigen hier werden Sie beraten von Pflegeberaterinnen und Pflegeberater. Sie informieren nicht nur über die Pflege, sondern begleiten den Hilfesuchenden und geben Ihm praktische Unterstützung.

Wo findet man den Pflegestützpunkt?

In Deutschland befinden sich über 500 Pflegestützpunkte.

Hier finden Sie eine Übersicht:

 Pflegestützpunkte   

Was für Aufgaben hat der Pflegestützpunkt?

Laut GKV haben die Pflegestützpunkte folgende Aufgaben:

  • Aufgabe der Pflegestützpunkte ist es, die Auskunfts- und Beratungsangebote der verschiedenen Sozialleistungsträger rund um die Pflege zu verbessern
  • die wohnortnahen Versorgungs- und Betreuungsangebote
  • die sozialen Hilfs- und Unterstützungsangebote zu koordinieren

Kann jeder den Pflegestützpunkt in Anspruch nehmen?

Den Pflegestützpunkt können Mitglieder der Pflegekassen und ihre Angehörigen in Anspruch nehmen.

Wobei hilft der Pflegestützpunkt einen noch?

Bei allen Formalitäten um er händigt Formulare aus um z.B. Sozialleistungen zu beantragen. Der Versicherte muss denn Antrag selbst ausfüllen, denn die Pflegestützpunkte beraten nur.

Was für Aufgaben gehören nicht zum Pflegestützpunkt?

Bei einen Konflikt mit der Pflegekasse, wenn z.B. die Pflegestufe abgelehnt wird hilft der Pflegestützpunkt einen nicht dabei. Die Pflegestützpunkte sind angehalten neutral und unabhängig zu beraten.

Gibt es noch alternativen?

Unabhängige freiberufliche Pflegeberatung Die freiberuflichen Pflegeberater beraten Sie neutral. Da Sie unabhängig sind von den Pflegekassen und Behörden. Dort wird man auch bei der Antragstellung unterstützt und auch während des gesamten Verfahrens begleitet. Diese arbeiten auch meistens mit unabhängigen Pflegesachverständigen zusammen und können somit auch bei Widerspruchsverfahren mit eigenen Gutachten unterstützen. Dieses ist nicht kostenlos, aber es kann sich Lohnen. Die Erstberatung ist meist kostenlos. Vorab sollte man sich Informieren nach den Preisen und Konditionen.

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank