Herzlich Willkommen

EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen.

 

 

 

EILMELDUNG:

Die häusliche Pflege wird durch die Schwarz Arbeit getragen

Bildinhalt: Ein Roter Eimer mit putz Wasser und jemand hält einen gelben Putzlappen der gerade ausdrückt

In Deutschland werden hunderttausende Pflegebedürftige von Pflegekräften aus dem Ausland gepflegt. Diese arbeiten oft schwarz und das häusliche Pflegesystem würde ohne dieses nicht funktionieren. Jetzt fordert ein Pflegeexperte das die Politik sich der Tatsache bewusst werden solle.

Michael Isfort, der Pflegewissenschaftler vom Institut für angewandte Pflegeforschung (DIP) sagte: „Man wird sich dem Thema systematisch zuwenden müssen“ Oft sind es Frauen die aus dem Osteuropäischen Raum kommen die Pflegen. So sind seit langem eine wichtige Säule für die häusliche Pflege – jedoch nehme die Politik dieses nicht ausreichend Wahr, sagte Isfort.:“Wäre häusliche Versorgung zu bewerkstelligen, wenn diese Arbeitsverhältnisse wegfielen? Nein!“. 

Es gehe nicht nur dabei um den Schutz der Betreuungspersonen das diese Ausgebeutet werden, auch gehe es um die Pflegebedürftigen. Eine Diskussionsrunde zwischen den Ministerien und den Betroffenen müsse stattfinden. „Da müssen Ausnahmetatbestände definiert und Sozialrechte angefasst werden – es ist ein Riesenaufwand“. „Aber es muss passieren.“

Der Verband für Häusliche Betreuung und Pflege (VHBP) hat die Zahlen genannt was eine ausländische Pflegekraft ungefähr kostet. So kostet eine Pflegekraft die von einer Agentur vermittelt wird 1 800 und 2 000 Euro pro Monat.

Diese sind ungefähr die Kosten des Eigenanteils für einen Pflegeheimplatz. Doch die Kosten für Logis und Kost der Betreuungskraft kommen noch hinzu sowie die Lebenshaltungskosten der Pflegebedürftigen. Zum größten Teil kommen die Betreuungskräfte aus Polen und sind zu 90 Prozent Frauen, berichtet der VHBP. Mittlerweile kommen aber auch Rumänien, Südosteuropa mehr an die Spitze.

Quelle: dpa

 

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.
Unsere Android Notfall- App erhalten Sie direkt hier.

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank