Herzlich Willkommen

EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen.

 

 

 

Japan möchte in Zukunft mehr Pflegeroboter in der Pflege einsetzen

Bildinhalt: Ein Roboter

Auf Pflegeroboter möchte Japan in Zukunft mehr zurückgreifen aufgrund der immer mehr wachsenden Gesellschaft an Älteren Menschen. Die Roboter wurden bisher mehr als Unterstützung in der Pflege angesehen. Japan will die Einsatzmöglichkeiten erweitern. Aiko Takigawa, die Managerin der Medtec, von Asiens größter medizinischen Geräte und Pflegeroboter, die am 18 März 2019 in Tokio gestartet ist sagte: “Der Markt wächst, wir sehen ein wachsendes Interesse“.

Keine Roboter die Menschenähnlich sind mit zwei Beinen stehen dieses Jahr im Fokus sondern Themen wie künstliche Intelligenz und technische Lösungen im medizinischen Sektor. Zudem sorgt die immer ältere Generation in Japan die größer ist als bei allen anderen Industriestaaten für ein hohen Arbeitskräfte Mangel.

Dabei ist der Bereich der Pflege davon besonders betroffen. Rund 370 000 Fachkräfte werden in der Pflege bis zum Jahr 2025 fehlen, laut Einschätzung der Regierung in Tokio.

Obwohl Japan auch Ausländer für die Pflege anwerben will, wird diese so die Experten kaum den Fachkräfte Mangel kompensieren. Die immer älter werdende Generation in Japan fordere mehr Investitionen in Technologien wie Beispielsweise: die künstliche Intelligenz und Robotern, so laut ein Bericht der vor kurzem von der Regierung publiziert wurde. So sei Japan in der Welt der größte Hersteller von Industrierobotern.

Jedoch bei der Anzahl der Herstellung von Robotern für den Dienstleistungssektor sei Japan im vergangenen Jahr hinter Deutschland und USA, so laut der japanischen Wirtschaftszeitung „Nikkei“. So hieß es, dass der Roboterindustrie mangele in Japan es an Beteiligungskapital.

Die Zeitung „Nikkei“ sagte dass unter den größten fünf Märkten für Dienstleistungsroboter Japan den geringsten Anteil an Start-up-Unternehmen habe. Der Markt für Roboter in Japans Dienstleistungssektor könnte laut Einschätzung der New Energy and Industrial Technology Development Organization, einem staatlich gestützten Think Tank auf 4,9 Billionen Yen (44 Milliarden Euro) anwachsen, im Jahr 2015 waren es 373 Milliarden Yen.

Quelle: dpa

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.
Unsere Android Notfall- App erhalten Sie direkt hier.

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank