Herzlich Willkommen

EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen.

 

 

 

In Deutschland sind die Gesundheitsausgaben gestiegen pro Einwohner

Bildinhalt: Mehrere 500, 100, 50, 10 und 5 Euroscheine

Im letzten Jahr waren die Zahlen 387, 2 Milliarden Euro 3,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt habe. So wurde 2017 zum ersten Mal die Zahl von einer Milliarde Euro pro Tag überschreitet.

2017 wurden 375,6 Milliarden Euro an Kosten aufgewendet, dieses war ein Steigerung von 4,7 Prozent, wie das Bundesamt jetzt mitgeteilt habe anhand von vorliegenden Ergebnissen. Pro Einwohner würden die Ausgaben 4 544 Euro entsprechen, laut den Angaben.

Für die soziale Pflegeversicherung stiegen die Kosten mit 26,4 Prozent 2017 am größten an, der Grund war das dritte Pflegestärkungsgesetz, das zum 1 Januar 2017 in Kraft getreten ist, so Bundesamt. So haben mehr Demenzerkrankte Leistungen von der Pflegeversicherung erhalten als davor.

Die größten Kosten waren die gesetzliche Krankenversicherung mit 214,2 Milliarden Euro. Mit 15,8 Milliarden Euro haben die öffentlichen Haushalte mehr als 7 Prozent weniger ausgegeben.

Das Bundesamt sagte, so sei einer der Gründe die zurück gehende Ausgaben für Asylbewerberleistungen und Hilfe zur Pflege im Bereich der Sozialhilfe. Von den Arbeitgebern, Arbeitnehmern und staatliche Transfers werden die Gesundheitsausgaben in Deutschland überwiegend die Kosten getragen.

Quelle: dpa

Wenn Sie immer auf den neuste Stand sein wollen, dann empfehlen wir ihnen unsere APP EU-Schwerbehinderung mit der Sie ganz leicht Zugang zu unseren neusten Artikeln haben.
Unsere Android Notfall- App erhalten Sie direkt hier.

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank