EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Merkel appelliert in ihrem letzten Podcast erneut zum Impfen

Bildbeschreibung: Die Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Foto: BKA

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat heute im ihrem aktuellen Video-Podcast auf über 600 Folgen zurückgeblickt und äußert sich zur Corona-Pandemie. Dabei wende sie sich heute das letzte Mal auf diesem Wege an Sie, so die Kanzlerin.

Ihr erste Podcast, war im Juni 2006 vor Beginn der Fußballweltmeisterschaft in Deutschland. „Mein damaliger Wunsch, dass die WM auch außerhalb der Stadien ein großes Fest wird, ist mit dem Sommermärchen ja übererfüllt worden.“, so die Kanzlerin.

So habe sie den Podcast immer als eine Möglichkeit gesehen, direkt über Themen zu berichten, die ihr am Herzen liegen. Weiter ergänzte Merkel: „Große Fragen der Regierungspolitik natürlich, aber oft auch Themen, von denen ich finde, dass sie nicht immer die gebührende Aufmerksamkeit bekommen und für die ich Sie so vielleicht interessieren konnte. Da ging es um Nachhaltigkeit und Kultur, um Sicherheit und Digitalisierung, Gleichberechtigung, den Kampf gegen den Antisemitismus, um Landwirtschaft und Energiewende - und immer wieder über das, was uns in Deutschland zusammenhält und wie wir es pflegen und bewahren.“

Dabei geht sie auch auf die Corona-Pandemie ein „Besonders wertvoll war mir der Podcast in diesen nun schon fast zwei Jahren der Pandemie. In dieser Zeit war auch Ihr Interesse besonders groß. Zudem geht sie ihrem aktuellen Podcast darauf ein was ihr am Allerwichtigsten ist:

„Wir sind mitten in dieser vierten Pandemiewelle in einer sehr ernsten Lage, in manchen Teilen unseres Landes kann man sie nur dramatisch nennen. Übervolle Intensivstationen, Schwerkranke, die quer durch Deutschland geflogen werden müssen, um die nötige Versorgung zu bekommen - und zurzeit Tag für Tag eine so schrecklich hohe Zahl von Menschen, die das Virus das Leben kostet,“ betonte Merkel.

Dabei appelliert die Kanzlerin das Virus ernst zu nehmen. „Mit den wirksamen und sicheren Impfstoffen haben wir den Schlüssel dazu in der Hand. Ich bitte Sie daher noch einmal eindringlich: Nehmen Sie das tückische Virus ernst. Gerade die neue Variante Omikron scheint noch ansteckender zu sein als die bisherigen.“

Sie ruft zum Impfen auf „Egal, ob Erstimpfung oder Booster. Jede Impfung hilft: Dem Geimpften gibt sie Sicherheit, mindestens einen ausgezeichneten Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf. Und eine möglichst hohe Impfquote hilft uns allen, als Land diese Pandemie hinter uns zu lassen.“

Auch bedankt sie sich bei den Bürger und Bürgerinnen das sie in dieser schweren Zeit vernünftig und verständnisvoll sind und sich an die Regeln halten - aus Selbstschutz genauso wie aus Fürsorge für andere.

So liegen vor uns noch einmal schwere Wochen, die wir nur mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung bewältigen können, so Merkel. Dabei wünsche sie sich von Herzen, dass uns das zusammen gelingt. Zum Schluss wünscht Merkel wünscht Merkel alles Gute, vor allem natürlich Gesundheit und trotz allem eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest und bedankt sich bei den Bürgern und Bürgerinnen.

Videopodcast mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel

Kommentare (1)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Nun ist sie bald wech - Gut oder nicht - 16 Jahre kann man nicht mal eben so nachmachen

Pink Floyd
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank