EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik

60% verzichten auf Anspruch von Grundsicherung

Bildbeschreibung: Auf dem Bild ist eine Hand mit Euromünzen zu sehen.
Foto: © Wolfgang Eckert

Grund 544 Tausend Menschen sind laut dem statistischen Bundesamt im Jahre 2017, mit ihrer Altersrente zusätzlich von Grundsicherung abhängig. Laut dem Deutschen Institut für Wirtschaft, nehmen rund 60% der anspruchsberechtigten Seniorinnen und Senioren die Grundsicherung nicht in Anspruch. 

Wie es zu der verdeckten Altersarmut kommt, lässt sich nur schwer ermitteln. „Vielen ist das Verfahren vermutlich zu aufwendig – gerade bei kleinen Beträgen – oder sie wissen gar nicht, dass sie den Rechtsanspruch haben“, vermutet Studienautor Hermann Buslei.

 

Auffällig hoch scheint dabei die Quote bei den Menschen  die älter 77 Jahre (73 %) oder verwitwet (77 %) sind. Laut dem DIW Bericht, wird auch ein niedriger Bildungsstatus mit als Ursache benannt, dass die Grundsicherung nicht in Anspruch genommen wird. Die Grafik zeigt deutlich, dass bei den Ansprüchen zwischen 20 und 200 Euro rund 79,9% auf die Grundsicherung verzichten. Im Westen Deutschlands ist der prozentuale Anteil (63,7 %) jener die auf Grundsicherung verzichten wesentlich höher, als im Osten (45,7 %).

Es wird davon ausgegangen, dass rund 30 % das durchschnittliche Einkommen der Haushalte steigen würde, wenn die Grundsicherung in Anspruch genommen würde. Allerdings würde das den Steuerzahler etwa 2 Milliarden mehr kosten, so die DIW-Ökonom*in.

„Viele Menschen wissen nicht, dass sie anspruchsberechtigt sind oder erwarten nur geringe Beträge. Andere trauen sich nicht zuzugeben, dass sie bedürftig sind, und wieder anderen ist das Verfahren zu bürokratisch und aufwendig“, erklärt Studienautor Peter Haan.

In der Tat schein es oft falscher Stolz zu sein, den Weg zum Sozialamt zu gehen. Gerade wer sein Leben lang in der Lage war sich selbst zu versorgen, soll plötzlich mit der Altersrente den Gang zum Sozialamt gehen? Das fällt vielen älteren Menschen schwer. Die allgemeinen Antragsformulare zur Grundsicherung sind zudem nicht für jeden verständlich. Dabei ist es gerade die Grundsicherung nach SGB XII, bei der zu erwarten wäre, dass da die Antragsformulare einfach und in leichter Sprache gehalten werden, da diese Leistungen oft auch von Menschen mit Behinderung in Anspruch genommen werden. Die Praxis zeigt aber, genau das Gegenteil.

Der Ansatz der Koalition, hier mit einer Grundrente entgegen zu wirken, ist für viele Menschen hilfreich und eine Teilfinanzierung der Grundrente kann aus den 2 Milliarden eingesparten Grundsicherungen, mit finanziert werden. 

Hierzu erklärt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland: "Es ist ein erschreckender Befund, dass fast zwei Drittel der von Armut betroffenen Senioren die ihnen zustehenden Grundsicherungsleistungen nicht in Anspruch nehmen. Das Antragsverfahren ist bürokratisch und von umfassender Kontrolle geprägt. Aus Angst und Scham leben arme Alte von der Hand in den Mund. Die Befunde der DIW-Studie zeigen: Eine Grundrente ist dringend nötig. Sie darf nicht zum Spielball in der politischen Auseinandersetzung werden, sondern muss so schnell wie möglich kommen. Wichtig ist, dass sofort der Anspruch auf Grundrente wie auch auf Grundsicherung ermittelt wird, wenn die Rente zu niedrig ist. Das muss automatisch und von Amts wegen passieren. Die Diakonie schlägt vor, perspektivisch die Rente und den Sockel der Grundsicherung zu verbinden. Es muss klar sein: Wer wenig Rente hat, bekommt sofort das Lebensnotwendige, wer weitere Ansprüche erworben hat, kann auf weitere Rentenleistungen vertrauen."

Autor: kk / © EU-Schwerbehinderung



Kurznachrichten

Aktuelle Nachrichten

weitere Nachrichten

 

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank