Herzlich Willkommen

EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen.

 

 

 

Sachsen: Epilepsiezentrum eröffnet für Menschen mit Behinderung

Das Epilepsiezentrum schließt nun eine wichtige medizinische Lücke, denn es ist die erste Einrichtung, in Sachsen die ein Medizinisches Zentrum für Erwachsene mit Behinderung hat. Durch eine Anpassung im Sozialgesetzbuch (§ 119c SGB V Medizinische Behandlungszentren) ist es nun möglich medizinische Zentren für Erwachsene mit Behinderung einzurichten.

Bereits seit vielen Jahren setzen sich auch Fachverbände dafür ein, dass die Zentren gebaut werden für Menschen mit Behinderung. Beispielsweise die Caritas, Lebenshilfe und der Bundesverband für körper- du mehrfachbehinderte Menschen. Zu den Zielgruppen gehören Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung.

 

Das MZEB des Sächsischen Epilepsiezentrums behandelt nicht nur epileptische Anfälle, sondern auch wenn Beispielsweise unklare Schmerzen, Verhaltensstörungen oder andere Fragen der Hilfsmittelversorgung auftauchen. Es wird bei komplexen Sachverhalten geholfen, die zumeist der Hausarzt nicht alleine lösen kann.

Durch die Schaffung des MZEB können nun erwachsene behinderte Menschen besser behandelt werden, die bisher im System nicht die optimale Behandlung erhalten haben. Das Epilepsiezentrum Kleinwachau hat mehr als 125 Jahre Erfahrung in der Betreuung behinderte Menschen.

Das Zentrum: MZEB - Medizinisches Zentrum für Erwachsene mit Behinderung

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank