EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Stellungnahme aus Sicht der Behindertenwerkstätten (WfbM) zum Teilhabestärkungsgesetz

Bildbeschreibung: Jemand der mit einem Maßband ein Stück Holz abmisst.
Foto: © Ono Kosuki

Mit dem Teilhabestärkungsgesetz möchte die Bundesregierung die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Leben in der Gesellschaft mit weiteren Maßnahmen stärken. Die BAG WfbM positioniert sich im Rahmen der Stellungnahme zu drei aus Sicht der Werkstätten relevanten Themenfeldern:

Werbung


Der Referentenentwurf zum Teilhabestärkungsgesetz regelt die Leistungsberechtigung in der Eingliederungshilfe und sieht dabei vor, dass das übergeordnete gesetzgeberische Ziel – keine Veränderung des leistungsberechtigten Personenkreises – nur durch eine Neufassung des § 99 SGB IX erreicht werden kann. Dem schließt sich die BAG WfbM an.

Auch die Einführung des neuen § 37a SGB IX wird von der BAG WfbM begrüßt. Dieser sieht sowohl eine ausdrückliche Verpflichtung der Leistungserbringer zu Gewaltschutzmaßnahmen in Einrichtungen als auch eine Hinwirkungspflicht der Leistungsträger gegenüber den Einrichtungen zur Umsetzung des Schutzauftrages vor.

Schließlich soll durch das Teilhabestärkungsgesetz das Budget für Ausbildung ausgeweitet werden. Es ist sehr zu begrüßen, dass künftig auch Personen, die Leistungen nach § 58 SGB IX (Beschäftigte im Arbeitsbereich der Werkstatt) beziehen, die Möglichkeit gegeben wird, ein Budget für Ausbildung nach § 61a SGB IX in Anspruch zu nehmen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter*

* Mit den Abonnoment des Newsletters, akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinie

Allerdings fordert die BAG WfbM, dass es auch möglich sein muss, einen nach Landesrecht geregelten anerkannten (dualen) Ausbildungsgang zu absolvieren oder Zugang zu anderen Tätigkeiten und Maßnahmen zur beruflichen Qualifizierung in privaten oder öffentlichen Betrieben oder in Dienststellen im Rahmen eines Budgets für Ausbildung zu erhalten.

Den Referentenentwurf zum Teilhabestärkungsgesetz finden Sie hier.

Die Stellungnahme der BAG WfbM finden Sie hier.

Autor: BAG WfbM / © EU-Schwerbehinderung



Werbung

Coronavirus

Aktuelle Nachrichten

weitere Nachrichten

Kurznachrichten

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank