EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenmagazin.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik, Behinderung, Schwerbehinderung, Nachrichten

Auto fahren mit Behinderungen: Technik macht es möglich

Bildbeschreibung: Eine Frau die ein Auto fährt.
Foto: © Jan Baborák

Die eigene Mobilität ist wichtig für ein selbstständiges Leben und die berufliche Teilhabe. Hierzu gehört auch die individuelle Nutzung des Autos, um beispielsweise den Arbeitsplatz täglich erreichen zu können. Menschen mit körperlichen Einschränkungen benötigen oftmals technische Anpassungen an ihren Fahrzeugen, um sie sicher bedienen zu können.

Das neue Portal REHADAT-Autoanpassung gibt einen Überblick über spezialisierte Fahrschulen und Umrüstbetriebe in Deutschland.

Ein Suchfilter nach Ort, Umkreis oder nach speziellen Dienstleistungen erlaubt eine regionale und zielgerichtete Eingrenzung. Praktische Hinweise zu Fahrzeugumrüstungen, Führerschein und Fahrerlaubnis, Fördermöglichkeiten und Tipps zum Fahren im Straßenverkehr runden das Angebot ab.

Vernetzt sind die Inhalte mit weiterführenden Informationen aus anderen REHADAT-Portalen wie beispielsweise zu Fahrzeugtechnik, Literatur, Praxisbeispielen aus der Arbeitswelt, Beratungsstellen und Gerichtsurteilen.

„Wir freuen uns, dass wir das Portal Autoanpassung bei REHADAT anbieten können. Individuelle Mobilität ist für die berufliche und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen von großer Bedeutung”, so Projektleiterin Andrea Kurtenacker.

Hier können Sie das Portal aufrufen: www.rehadat-autoanpassung.de

Autor: md / © EU-Schwerbehinderung



Schwerbehinderung

Aktuelles

weitere Nachrichten

Kurznachrichten

Kommentare (1)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
This comment was minimized by the moderator on the site

Was mit dem behinderten die nicht zum Arbeitsleben gebunden sind, haben sie keine Rechte zum Privaten Nutzung der PKW muss man unbedingt Teilhaber von Arbeitsleben sein. Ich finde das ist nicht gerechtfertigt. Für diese Behinderten muß auch...

Was mit dem behinderten die nicht zum Arbeitsleben gebunden sind, haben sie keine Rechte zum Privaten Nutzung der PKW muss man unbedingt Teilhaber von Arbeitsleben sein. Ich finde das ist nicht gerechtfertigt. Für diese Behinderten muß auch Hilfestellung geben. Aber nein sie sind nicht in der Lage für Deutsche Staat zu arbeiten, deshalb bekommen sie nix. Das ist Realität in Deutschland. Deutschland soll Recht und sozial Stadt sein.
Nein Deutschland gibt nur für Personen die Gelegenheit Unterstützung die im Arbeitsmarkt sind.
Danke Danke Sozial und Recht Stadt Deutschland.

Weiterlesen
Sakin Demir
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Folgen Sie uns. Vielen Dank