EU-Schwerbehinderung

Das Online-Nachrichtenportal.
Politik, Soziales, Behinderung, Rente 
und vieles mehr .... Kritisch, sachlich und offen. Pflege-news Nachrichtendienst zur Behindertenpolitik

1. Advent - Weihnachtsmärkte für Menschen mit Behinderung

Bildbeschreibung: Auf dem Bild ist ein Weihnachtsmarkt aus Hamburg zu sehen.
Foto: Archivbild | © 2019 EU-Schwerbehinderung

Wenn die Zeit kommt, wo der Duft der Weihnacht durch die Häuser schwebt, alles festlich beleuchtet ist, der Duft von Lebkuchen und Glühwein unsere Nasen erreicht, dann wissen wir, die Zeit der Weihnachtsmärkte ist gekommen. Eine schöne Zeit. Die Menschen stehen an den teils überfüllten Ständen der Weihnachtsmärkte, quetschen sich durch volle Stände und Läden auf den Weihnachtsmärkten und doch ist dieser Genus nicht jedem gegönnt, denn Weihnachtsmärkte sind nicht immer barrierefrei. Zwar lassen sich die meisten Weihnachtsmärkte, insofern die aufgestellten Barrikaden genügend Platz bieten, auch barrierefrei erreichen, aber spätestens jetzt heißt es "auf ins Gewühl" durch eine Menschenmenge, die nicht immer auf den nächsten Rollstuhlfahrer Rücksicht nimmt. Spätestens wenn sich man sich mit dem Rollstuhl durch die Menschenmasse gequetscht hat und versucht an den Glühwein- Stand zu bezahlen, wird betroffenen verdeutlicht, wie barrierefrei der Weihnachtsmarkt ist.

Die nächsten Grenzen werden aufgezeigt, wenn man jene kleinen "Buden auf dem Weihnachtsmarkt betreten bzw. mit dem Rolli befahren möchte, in denen Weihnachts- Utensilien verkauft werden. Befahren teils unmöglich. Für Berlin gibt es beispielsweise die Internetseite https://www.weihnachteninberlin.de/weihnachtsmaerkte/barrierefrei/ auf der jene Weihnachtsmärkte gelistet sind, die als barrierefrei gelten. In der Praxis, heißt das aber nur, dass die Weihnachtsmärkte barrierefrei zugänglich sind. Was sich aber auf den einzelnen Ständen abspielt, wird auch hier nicht dargestellt, wobei in der Praxis viele Aussteller auf den Weihnachtsmärkten auch bemüht sind, dass ihre Angebote barrierefrei angesehen werden können. 

Zu bedenken ist auch, dass nicht unbedingt jeder Weihnachtsmarkt über Toiletten, insbesondere solche die mit dem Euroschlüssel zugänglich sind, verfügt. Auf jeden Fall lohnt es sich vor dem Besuch eines Weihnachtsmarktes, einmal im Internet nachzuschauen, ob es im eigenen Umfeld einen Weihnachtsmarkt gibt, der barrierefrei ist. Suchmaschinen sind bei dem Suchbegriff "weihnachtsmarkt barrierefrei" sehr auskunftsfreudig.

 

Autor: kh / © EU-Schwerbehinderung



Kurznachrichten

Schwerbehinderung

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest. Sign up or login to your account.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen



0
+

Gefällt Ihnen der Artikel?

Liken Sie uns. Vielen Dank